Sonnenuntergang

 

Ein Schnappschuss der ganz besonderen Art ist Max Lichter aus Brechhäusl gelungen. Mit seiner Kamera hat er erneut einen stimmungsvollen Sonnenuntergang am Hausberg eingefangen, seinen vierundsiebzigsten. Mit dem 135mm-Objektiv, Blende 5,6 und einer 125stel Sekunde konnte er diesen emotionalen Augenblick um 21:23 Uhr mit der FZX-4a auf Zelluloid bannen.
Lichter fotografiert analog, das gibt den Bildern eine unvergleichliche Tiefe und Wärme. Die Ursprünglichkeit der Waldlandschaft kann so unverfälscht in das Auge des Betrachters dringen.

Wenn auch sie ein verschneites Gipfelkreuz, einen farbenprächtigen Schmetterling, einen noch röteren Sonnenuntergang oder einen tollen Schwammerlfund fotografiert haben, senden sie das Bild einfach an unsere Redaktion.

Die besten Bilder werden wir im „Adalbert-Stifter-Visitor-Center“ am Jahresende ausstellen. Der „Arbeitskreis Heimat“ wird das allerschönste prämieren.