Menschenbilder: Vier Künstler - ein zentrales Thema

 

Irene Fastner: Belle de Bijoux. Foto: Tourist-Information Viechtach
Der Mensch in der Kunst – das ist eine lange Geschichte, die bis in die Steinzeit zurückreicht. Die ältesten Kleinplastiken wie die „Venus vom Hohen Fels“, gefunden bei Grabungen in der Schwäbischen Alb, sollen 40000 Jahre alt sein. Die geschichtlichen Kulturen z.B. im alten Ägypten, in der griechischen Antike, der mittelalterlichen Romanik und Gotik hatten jeweils ihre eigenen Menschenbilder.

Wie zeigt die heutige Kunst den Menschen?
Es sind ganz unterschiedliche Darstellungen, es herrscht eine Vielfalt der Stile. Das Altes Rathaus Viechtach zeigt in seiner neuen Ausstellung die Arbeiten von vier Künstlerinnen und Künstlern, die aus dem Bayerischen Wald und dem Regental stammen. Vier Künstler, in deren Werk der Mensch zentrales Thema ist.

Irene Fastner zeigt in Viechtach aktuelle große Arbeiten auf Papier, Bilder zu Texten der Band „Zitronen Püppies“ sowie neue Hinterglasbilder.

Auch die Holzarbeiten der Viechtacher Bildhauerin Elisabeth Ettl knüpfen an regionale Bildtraditionen an, nämlich an die alte bayerische Schnitzkunst. Die Künstlerin zeigt in Viechtach zum einen Arbeiten aus den letzten Jahren sowie neue Arbeiten.

Der Maler Peter Liebl zeigt seine Porträts, die zugleich konkret-figürlich wie auch abstrakt sind. Sie stehen in einem Raum, der abstrakt-geometrisch gestaltet ist. Die in Viechtach ausgestellten großen Bilder stammen aus den letzten 30 Jahren, ergänzend zeigt Liebl Kohlezeichnungen als Studien zu diesen Porträts.

Georg Ettl zeigt Exponate einer Siebdruckreihe aus der 1980er Jahre. Georg Ettl konnte mit seinen Menschenfiguren, obwohl extrem reduziert, eine barocke Welt entstehen lassen wie z.B. bei der Gesamtausgestaltung der Hl. Geist-Kirche in Neuss.

Die Viechtacher Ausstellung zeigt so eine beeindruckende zeitgenössische Darstellung des Menschen in der heutigen Kunst: Menschenbilder, die den Menschen und sein Wesen in einer großen Breite und Vielfalt lebendig werden lassen.

Die Ausstellung kann bis 26.08.2018 zu den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und Sonntag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Tourist-Information Viechtach
Stadtplatz 1, 94234 Viechtach
Tel. 09942 1661, Fax 09942 6151
E-Mail: tourist-info@viechtach.de
Internet: www.viechtacher-land.de