Musikkabarettprogramm im Waldmuseum Zwiesel

 

Kulturzentrum/Waldmuseum Zwiesel. Foto: Tourist-Information Zwiesel.
Im Waldmuseum/ Kulturzentrum Zwiesel im ARBERLAND BAYERISCHER WALD gibt es 2018/2019 ein buntes Musik-Kabarett-Programm:
 
Martin Frank „Es kommt wie´s kommt“ am 26.01.2019 um 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr): Kabarett mit Martin Frank - "Es kommt wie´s kommt" im Kulturzentrum/Waldmuseum, Kirchplatz 3; Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Debütprogramm präsentiert der 25-jährige Shootingstar der bayerischen Kabarettszene sein neues Soloprogramm. Frech, bodenständig aber sehr direkt und extrem lustig erscheint nun sein neues Soloprogramm - kurz gesagt: Martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien.
 
Tom & Basti "das neue Programm“ am 09.02.2019 um 20:00 Uhr ( Einlass ab 18:45 Uhr): 15 Jahre sind die beiden mittlerweile als Gstanzlsänger-Duo auf Tour. Aus den Buam aus der Mauth sind gstandene Mannsbilder geworden, in denen die alten Kindsköpfe stecken. Sie ziehen mit Gitarre, Steirischer und ihren typischen Gewändern von Ort zur Ort. Grad so, als wäre die Ihr zurückgedreht worden: In eine Zeit, in der das Wirtshuas und nicht Facebook die Leut zusammengebracht hat. Sie beweisen, dass Dialekt nichts Hinterkünftiges, sondern Ausdruck eines wiederentdeckten (nieder-)bayerischen Selbstbewusstseins ist.
 
Folsom Prison Band "Homage to Cash & Country music" am 15.02.2019 um 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr): Mit authentischem Sound und gefühlvollen Interpretationen kann man sich auf ein echtes Konzerterlebnis freuen, in dem die Tiefe und Schwere von Cashs Liedern glaubwürdig wiedergegeben wird. Umrahmt werden die Lieder mit spannenden Hintergrundgeschichten und lustigen Anekdoten über deren Entstehung und die Zeit in der sie geschrieben wurden.
 
Petzenhauser & Wählt „Gess´n wird dahoam“ am 22.02.2019 um 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr): G´essn wird dahoam - so heißt das erste gemeinsame Programm von Petzenhauser und Wählt. Ihres wichtigen Auftrags bewusst, widmen sich die beiden Sprösslinge niederbayerischen Saatguts daher erst einmal vom Küchenfenster aus grundsätzlichen Fragen zur bayerischen Lebensform und ob jene mit Blick auf ihre Vergangenheit in der Gegenwart noch eine Zukunft hat.

Karten und weitere Informationen erhalten Sie hier:
Tourist-Information Zwiesel
Stadtplatz 27, 94227 Zwiesel
Tel. 09922 5001692, Fax 09922 74346999
E-Mail: zwiesel@ferienregion-nationalpark.de
Internet: www.zwiesel.de