Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, Frauenau

 

1396 wird in Frauenau eine gotische Kirche errichtet. Baumeister ist Hans Krumenauer. Von 1759 bis 1767 wird ein Neubau der Kirche realisiert. Der Innenraum der Kirche wird beherrscht vom Rokokostuck des Melchior Modler und den Fresken von Franz Anton Rauscher. Der westliche Gebäudeteil wird erst 1926/27 angebaut. Dabei wird der Westturm abgetragen und an der Südseite mit ähnlichem Aussehen wieder errichtet.

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, Frauenau bei Wikipedia