St. Johann, Regen

 

Einem überlieferten Pergamentblatt zu Folge wird die Kirche 1473 im gotischen Baustil zu Ehren Johannes des Täufers und Johannes des Evangelisten errichtet. Als 1648 die Pfarrkirche St. Michael abbrennt, wird nach St. Johann ausgewichen. 1733 wird der ursprüngliche Altar durch einen barocken Hochaltar ersetzt. Im 18. Jhd. wird eine Kanzel im Rokoko-Stil eingebaut. Die Kirche erfuhr mehrere größere Renovierungen.

St. Johann, Regen bei Wikipedia