Volksmusiktage in Zwiesel - "Der Zwieseler Fink"

 

Siegertrophäe Zwieseler Fink. Foto: Arbeitskreis Zwieseler Fink
Am ersten Novemberwochenende ist es wieder soweit: Bayerns ältestes Sänger- und Musikantentreffen wird in der Glasstadt Zwiesel ausgetragen.

Auf das Finkenwochenende kann man sich bereits am 19.10.2018 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr einstimmen. Hermann Wellisch, der 1. Vorsitzende des Arbeitskreises „Zwieseler Fink“, ist zu Gast bei Evi Strehl im BR Funkhaus. In der Livesendung „SERVUS“ auf BR Heimat wird er Geschichten um bzw. über den Zwieseler Fink erzählen.

Natürlich werden auch einige Finkenpreisträger zu hören sein. Nach München begleiten ihn mit der Hirmoblosn die aktuellen Finkenpreisträger, die im Studio auch live aufspielen werden. Der Jugendfink gibt dem Nachwuchs eine Bühne.

Nach dieser Einstimmung kann das Finkenwochenende kommen. Den Auftakt bildet am 03.11.2018 um 10:00 Uhr ein offenes Singen unter dem Motto „Boarisch gsunga“ mit Ingrid und Hermann Hupf im Gasthof „Posthalter“. In der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr wird im Kulturzentrum Zwiesel der Jugendfink ausgetragen.

Im Anschluss singen und musizieren alle Nachwuchsgruppen unter Mitwirkung der Preisträger 2017 nochmals gemeinsam im kleinen Veranstaltungssaal. Zum Sänger- und Musikantentreffen in Wirtshäusern laden von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr der Gasthof „Posthalter“ und die „Altbayrische Schmankerlstube“ ein. Den Höhepunkt am Samstag bildet ab 19:00 Uhr der Festabend im großen Saal des Kulturzentrums Zwiesel.

Zum Abschluss des Finkenwochenendes gestalten Volkssänger und Volksmusikanten am 04.11.2018 um 10:00 Uhr den Gottesdienst in der Zwieseler Stadtpfarrkirche. Im Anschluss trifft man sich zum zwanglosen Frühschoppen im Pfeffer-Bräustüberl.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Arbeitskreis Zwieseler Fink
Stadtplatz 27. 94227 Zwiesel
Tel. 09922 8405-106, Fax 09922 8405-951016
E-Mail: zwieselerfink@zwiesel.de
Internet: www.zwieseler-fink.de