Museum Viechtach

Wie entsteht eigentlich Leinen aus Leinsamen? Wer das schon immer wissen wollte, ist im Museum Viechtach richtig. Dort kann man alles über den Flachsanbau und die mühsame Fertigung des Leinens aus der Pflanzenfaser erfahren, denn Viechtach war früher ein bedeutendes Zentrum für den Leinenhandel. Doch das ist nur noch nicht alles...

Das in einem Handwerkerhaus aus dem 17. Jahrhundert von der Sektion Viechtach des Bayerischen Wald-Vereins eingerichtete Museum gliedert sich in drei Abteilungen:

Leinen - vom Samen zum Stoff:
Hier wird anschaulich dokumentiert, wie aus Leinsamen über die Flachspflanze der Leinenstoff entsteht. Flachsanbau, -bearbeitung und Leinenweberei war in Viechtach wie im ganzen Bayerischen Wald über Jahrhunderte ein wichtiger Wirtschaftszweig.

Viechtach in alten Ansichten:
Historische Schwarz-weiß-Aufnahmen geben einen Einblick in die bauliche Entwicklung und das Leben in Viechtach seit Ende des 19. Jahrhunderts.

Bilder und Zeichen der Volksfrömmigkeit:
Von der bedeutenden Rolle der Religion im täglichen Leben unserer Vorfahren zeugen eindrucksvoll die vielen Exponate zum Thema Volksfrömmigkeit.

Führungen, auch für Kinder, sind jederzeit möglich. Das Museum Viechtach veranstaltet außerdem regelmäßig Sonderausstellungen.

Adresse

Regerstraße 2
94234 Viechtach
Deutschland
Tel: +49 9942/801388
tourist-info@viechtach.de
https://www.waldverein-viechtach.de

Karte